Sie sind hier:  Straßenverkehrszentrale BW > Verkehrsbeeinflussungsanlagen > Streckenbeeinflussung

Streckenbeeinflussung

Was ist eine Streckenbeeinflussungsanlage?
Eine Streckenbeeinflussungsanlage (SBA) hat die Aufgabe, die Verkehrssicherheit und die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Sie wird an hochbelasteten und stauanfälligen Streckenabschnitten installiert. Über Wechselverkehrszeichen können fahrstreifenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkungen, verkehrsabhängige und witterungsbedingte Anzeigen geschaltet werden. Dadurch ist es möglich, die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig vor auftretenden Störungen, wie beispielsweise Stau oder Nebel, zu warnen. Sie haben die selbe Verbindlichkeit nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) wie fest installierte Schilder.

Ziele einer Streckenbeeinflussungsanlage
Erhöhung der Verkehrssicherheit durch

  • Unfall- und Stauwarnung,
  • Warnung vor Witterungseinflüssen (Nebel, Nässe, Glätte),
  • Hinweis auf Baustellen.
Optimierung des Verkehrsablaufs durch Harmonisierung des Verkehrs durch

  • Anordnung von Geschwindigkeitsbeschränkungen,
  • Freihalten des linken und ggf. mittleren Fahrstreifens für den Pkw-Verkehr bei hohem Verkehrsaufkommen durch Lkw-Überholverbote,
  • Sicherung von Arbeits- und Unfallstellen im Straßenraum.
Informationsanzeige an den Streckenbeeinflussungsanlagen A8 / A81
Die Informationsanzeige ist eine freiprogrammierbare LED-Textanzeige, die Informationen über den in Fahrtrichtung vorherrschenden bzw. zu erwartenden Verkehr vermittelt:

  • Längere Staus (ab 5 km) werden angezeigt.
  • Sperrungen von Autobahnabschnitten oder Anschlussstellen werden bekannt gegeben.
Danach wird Verkehrsteilnehmern die Möglichkeit eingeräumt, in Abhängigkeit vom individuellen Reiseziel einen optimierten Reiseweg einzuschlagen.

In den Informationsanzeigen wird nicht wiederholt, was bereits in den Verkehrszeichen enthalten ist. In Einzelfällen kann es jedoch sinnvoll sein, die Wechselverkehrszeichen zu erläutern.


Wirkung von Geschwindigkeitsbeschränkungen
Wer mit dem Auto unterwegs ist, möchte meist zügig voran kommen. Doch wer aufs Gas drückt, macht sich selbst und anderen Stress und kommt nicht unbedingt schneller an. So regeln flexible Lösungen wie Streckenbeeinflussungseinlagen die erlaubte Geschwindigkeit je nach Verkehrssituation und können so Staus verhindern. Hintergrund ist, dass bei 80 km/h am meisten Fahrzeuge einen Streckenabschnitt durfahren können. Aber auch bei den Themen Lärmschutz, Luftqualität und Sicherheit können Tempolimits helfen. Schlussendlich können sie Kraftstoff, Ärger und Zeit sparen und damit Mensch und Umwelt schonen.

technikundwirkung

Technik und Wirkung

Technik und Wirkung von Streckenbeeinflussungsanlagen.

arrow_rightMehr
anlagen

Streckenbeeinflussungsanlagen

Hier finden Sie detaillierte Erläuterungen zu den Streckenbeeinflussungsanlagen in Baden-Württemberg.

arrow_rightMehr
Übersichtskarte Strecken­beeinflussungsanlagen