Sie sind hier: Straßenverkehrszentrale BW > Die Straßenverkehrszentrale

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg!

Die Straßenbauverwaltung des Landes bietet mit diesem Portal eine zentrale Informationsplattform zu Themen des Straßenverkehrs an. In unserem Angebot finden Sie unter anderem Informationen zur aktuellen Verkehrslage.

Die Straßenverkehrszentrale

Die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg (SVZ BW) gehört als wichtiger Bestandteil zur Landesstelle für Straßentechnik (LST). Organisatorisch wird die SVZ BW als Referat 95 der Abteilung 9 LST des Regierungspräsidiums Tübingen geführt. Die LST mit Sitz in Stuttgart-Feuerbach ist das Fachzentrum der Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg für Forschung, Entwicklung, Information und zentrale Projekte im Straßenbau und der Verkehrstechnik.

Ziele und Aufgaben

Die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg leistet wichtige Beiträge zur:

  • Mobilität auf den Straßen des Landes Baden-Württemberg
  • Erhöhung der Sicherheit auf den Straßen in Baden-Württemberg
  • Bereitstellung von Informationen über die Verkehrslage
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Straße mittels steuerndem Eingreifen
  • Verringerung der Umweltbelastung durch Reduktion von Verkehrsstörungen

Über die Ziele und Aufgaben der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg können Sie sich auch in der Broschüre „Verkehrsmanagement mit intelligenten Konzepten“ informieren, die Sie als PDF-Datei herunterladen können (siehe „Infomaterial“ rechts auf dieser Seite). Die Broschüre steht auch in einer englischen Übersetzung („Traffic management based on intelligent concepts“) zur Verfügung.

Wege aus dem Stau

Flexible Verkehrssteuerung, Seitenstreifenfreigabe, Pförtnerampeln - wie das Land den Verkehr auf den Straßen so flüssig wie möglich hält.

Stau kostet Zeit, Nerven und Geld. Mit intelligentem Verkehrsmanagement steuert das Land gegen. Verkehrsbeeinflussungsanlagen informieren FahrerInnen frühzeitig über drohende Verzögerungen und leiten sie um. Flexible Tempolimits und die Freigabe von Seitenstreifen an einigen Stellen erhöhen die Kapazität von Autobahnen. Pförtnerampeln verhindern, dass an Auffahrten der Verkehrsfluss stockt. Mit diesen Maßnahmen sorgt das Land für sofortige Verbesserungen insbesondere für PendlerInnen. Die vorhandene Infrastruktur wird optimal ausgelastet.

Was ist noch geplant

  • Im nächsten Schritt soll die Verkehrslagedarstellung um weitergehende Informationen zu Lkw-Stellplätzen erweitert werden.
  • In weiteren Ausbaustufen soll u. a. eine Verkehrsprognose den Verkehrsteilnehmer über die in einer bestimmten Stunde eines Tages zu erwartende Verkehrslage informieren, und es sollen weitere Informationen zur Planung von Reisen wie z. B. Reisezeitangaben ergänzt werden. Darüber hinaus sollen Fragen zu den Themengebieten Verkehr und Straßenbaustellen, sowie zu weiteren Aspekten der Verkehrssicherheit beantwortet werden.