Sie sind hier: Startseite

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg!

Die Straßenbauverwaltung des Landes bietet mit diesem Portal eine zentrale Informationsplattform zu Themen des Straßenverkehrs an. In unserem Angebot finden Sie unter anderem Informationen zur aktuellen Verkehrslage.

Die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg (SVZ BW) gehört als wichtiger Bestandteil zur Landesstelle für Straßentechnik (LST). Organisatorisch wird die SVZ BW als Referat 95 der Abteilung 9 LST des Regierungspräsidiums Tübingen geführt. Die LST mit Sitz in Stuttgart-Feuerbach ist das Fachzentrum der Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg für Forschung, Entwicklung, Information und zentrale Projekte im Straßenbau und der Verkehrstechnik.

Wege aus dem Stau

Flexible Verkehrssteuerung, Seitenstreifenfreigabe, Pförtnerampeln - wie das Land den Verkehr auf den Straßen so flüssig wie möglich hält.

Stau kostet Zeit, Nerven und Geld. Mit intelligentem Verkehrsmanagement steuert das Land gegen. Verkehrsbeeinflussungsanlagen informieren FahrerInnen frühzeitig über drohende Verzögerungen und leiten sie um. Flexible Tempolimits und die Freigabe von Seitenstreifen an einigen Stellen erhöhen die Kapazität von Autobahnen. Pförtnerampeln verhindern, dass an Auffahrten der Verkehrsfluss stockt. Mit diesen Maßnahmen sorgt das Land für sofortige Verbesserungen insbesondere für PendlerInnen. Die vorhandene Infrastruktur wird optimal ausgelastet.

Aktuelle Meldungen

Reisezeiten für die B27 Tübingen - Stuttgart

11.08.2014 Beim Reisezeiten-Dienst für die B27 Tübingen - Stuttgart arbeiten die beteiligten Firmen weiterhin an einer Lösung für die aufgetretenen technischen Probleme.

Wechsel des Anbieters von Verkehrszustandsdaten

22.05.2014 Die Informationen zum Verkehrszustand auf der Verkehrslagekarte werden von der Verkehrsrechnerzentrale Baden-Württemberg sowie von einem externen Anbieter bezogen. Die Straßenverkehrszentrale BW hat nunmehr den Datenlieferanten gewechselt. Seit dem 22.05.2014 werden auf der Verkehrslagekarte die ergänzenden Verkehrszustandsdaten des neuen Anbieters angezeigt.

Verkehrslage

Streckenbeeinflussungsanlage A 81 Leonberg - Mundelsheim

24.03.2014 Die Streckenbeeinflussungsanlage (SBA) auf der A 81 zwischen Leonberg und Mundelsheim wurde am 24.03.2014 vom baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann in Betrieb genommen. Im Bereich der Anlage liefern zusätzlich installierte Verkehrskameras Bilder von der aktuellen Verkehrssituation. Weitere Informationen zu der SBA finden Sie in unserem Angebot zu Verkehrsbeeinflussungsanlagen sowie in der Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg.

Verkehrslage im Bereich der SBA A81
Streckenbeeinflussungsanlage A81 Leonberg - Mundelsheim
Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur

Verkehrsbelastung auf baden-württembergischen Straßen bleibt nahezu konstant

21.03.2014 Nach den aktuellen Ergebnissen der Verkehrszählung 2013 hat der Verkehr im vergangenen Jahr auf den Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen gegenüber dem Jahr 2012 leicht zugenommen. Nach einer leichten Abnahme im Jahr 2012 ist damit in etwa wieder das Niveau des Jahres 2011 erreicht. „Die Verkehrsbelastung auf baden-württembergischen Straßen bleibt damit nahezu konstant“, sagte Gisela Splett MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur.

„Die aktuellen Zahlen bestärken uns in unseren Anstrengungen für die Sanierung und Modernisierung des Straßennetzes. Die weiterhin hohe Verkehrsbelastung erfordert insbesondere Investitionen in den Erhalt der Straßen und Brücken. Aus- und Neubauprojekte werden wir entsprechend der von uns vorgenommenen Priorisierung vorantreiben“, erklärte die Staatssekretärin. Die Landesregierung behalte aber auch die Klimaschutzziele im Blick und werde sich weiterhin für die Verlagerung von Verkehrsleistung auf umweltverträglichere Verkehrsmittel einsetzen.

Der Kfz-Verkehr auf Autobahnen erhöhte sich 2013 um +1,1 %, auf Bundesstraßen um +0,2 % und auf Landesstraßen um +0,6 % gegenüber dem Vorjahr. Dabei blieb der Schwerverkehr auf Bundes- und Landesstraßen nahezu unverändert. Nur auf den Autobahnen hat der Schwerverkehr stärker zugenommen als der Kfz-Verkehr insgesamt, lag aber weiterhin unter dem Niveau des Jahres 2008. Wie in den Vorjahren ist der landesweite Spitzenwert von 147.314 Kfz/24 h im Streckenabschnitt Autobahndreieck Leonberg bis Autobahnkreuz Stuttgart im Zuge der Autobahn A 8/A 81 zu finden. Unverändert weist Baden-Württemberg im Bundesvergleich eine der höchsten durchschnittlichen Belastungen auf Autobahnen auf.

Jahresbericht 2013
Automatische Straßenverkehrszählung

Interner LinkAlle Meldungen